Ergebnisse 1 – 15 von 26 werden angezeigt

Was sind Kreissägen?

Alle Kreissägen haben gemein, dass bei Ihnen durch ein Elektromotor ein Sägeblatt in Drehung versetzt.

Kreissägen – welche unterschiedlichen Typen gibt es?

Für gewöhnlich werden:

  • Tischkreissägen
  • Baukreissägen
  • Metallkreissägen
  • Kappsägen
  • Handkreissägen

voneinander unterschieden.

Die Kreissägen unterscheiden sich wesentlich von den sogenannten Bandsägen. Unter den Bandssägen unterscheidet man wiederum in der Regel zwischen Metallbandsägen und Gehrungsbandsägen. Hier geht es aber zunächst weiter mit einer kurzen Beschreibung der gängigen Kreissägen-Typen.

1. Kreissägen-Typ: Die Tischkreissäge

Mithilfe von einem Queranschlag, Parallelanschlag oder Gehrungsanschlag können Sie bei einer Tischkreissäge ganz einfach das Werkstück gegen das Sägeblatt schieben. 

Dabei ist die Kreissäge an einem Arbeitstisch montiert.

Die Tischkreissäge ermöglicht:

  • das Arbeiten mit hoher Präzision beim Sägen (vornehmlich von Holz)
  • sehr zügiges Sägen
  • für das wiederholte Zusägen exakt gleicher Werkstücke; Die Schnitte lassen sich exakt wiederholen.

Um einen Schnitt entlang einer gerade Linie durchzuführen, ist ein Parallelanschlag von großem Vorteil. Dieser ist je nach Schnitt manuell einzustellen. Mit einem Winkelanschlag statt dem Parallelanschlag lassen sich auch Gehrungsschnitte machen.

Hier können Sie nachlesen, wie Wikipedia Kreissägen definiert.

Einsatzort: Tischkreissägen sind für das Zuschneiden von großen und kleinen Werkstücken geeignet.

Vornehmlich kommen sie in Handwerksbetrieben, in Werkstätten und auf der Baustelle zum Einsatz. Es sind leichte und mobile oder aber auch stationäre Tischkreissägen für jedermann erhältlich, egal ob Anfänger oder Profi.

Hier geht es zu unserem Angebot an Tischkreissägen.

2. Kreissägen-Typ: Die Baukreissäge

Auf diese unterschiedlichen Anschläge wie bei den Tischkreissägen (Queranschlag, Parallelanschlag oder Gehrungsanschlag) wird bei der Baukreissäge auf der Baustelle meist verzichtet, da es meist schnell gehen muss.

Weiteres wichtiges Merkmal: Die Säge ist an einem Arbeitstisch montiert und somit feststehend. 

Die Baukreissäge ermöglicht:

  • das Arbeiten mit guter Präzision beim Sägen. Höhere Präzisionen erzielen Sie allerdings mit reinen Tischkreissägen. Präzisionsarbeiten sollten lieber werkstattseitig ausgeführt werden und nicht auf der Baustelle.
  • sehr zügiges Sägen
  • für das wiederholte Zusägen gleicher Werkstücke; Die Schnitte lassen sich wiederholen.

Weitere Merkmale:

– Das Untergestell der Kreissäge ist bei der Baukreissäge in der Regel fest montiert und für den Gebrauch auf der Baustelle geeignet.

– Das Sägeblatt ist für den etwas stabileren und gröberen Einsatz ausgelegt.  Die Motorstärke sowie die Stabilität des Gehäuses sind bei einer Baukreissäge viel höher.

– Präzision-Baukreissägen sowie Feinschnitt-Baukreissägen gibt es zwar auch, jedoch für den groben Einsatz auf der Baustellen nicht konzipiert.

Einsatzort: Auf der Baustelle ist die Baukreissäge zu Hause: Dort werden Stützen, Wände, Verschläge, provisorische Konstruktionen, Schalbretter, Trennwände usw. in der Regel mit der Baukreissäge bearbeitet.

Baukreissägen sind für das Zuschneiden von großen und kleinen Werkstücken geeignet.

Es sind leichte und mobile oder aber auch stationäre Baukreissägen für jedermann erhältlich, egal ob Anfänger oder Profi.

Und Hier geht es zu unserem Angebot an Baukreissägen.

Und hier noch ein Beispiel einer nahmhaften Baukreissäge:

3. Kreissägen-Typ: Die Metallkreissäge

Metallkreissägen sind für präzise und genaue Schnitte beim Zuschneiden von Metallprofilen vorgesehen.

Sie haben einen starken Motor und ein rotierendes Kreissägeblatt. Sie dienen zum Schneiden (Sägen) verschiedener  Metalle (Vollprofile oder Hohlprofile).

Das Besondere von Metallkreissägen sind die langsamen aber kraftvollen Drehzahlen für die Bearbeitung beispielsweise von Edelstahl.

Etwas schnellere Drehzahlen sind für die Bearbeitung von Leichtmetallen notwendig.

Die Drehzahl sollten Sie je nach Stärke und Widerstandsfähigkeit der Metall bei Ihrer Metallkreissäge einstellen können.

Die Drehzahl niedrig zu halten, das ist das Ziel bei der Bearbeitung von Metallen. Denn: Je höher die Drehzahl, desto schneller überhitzt das Sägeblatt und Funkenflug entsteht. Außerdem wird das zu schneidende Metall auch erhitzt und ggf. deformiert. Sehr ärgerlich. Bei der Verwendung von Trennscheiben statt Sägeblättern verschärft sich diese Überhitzung noch und ist deswegen zu vermeiden; Es sei denn, es werden nur ganz dünne Werkstücke geschnitten und das Ergebnis ist zweitrangig.

Bevor man also eine Metallkreissäge erwirbt, ist zu prüfen, welche Metallprofile hiermit geschnitten werden sollen. Bei besonders großen Profilen ist dann abzuklären, ob ggf. Kühlmittel zum Einsatz kommen müssen, um Überhitzung zu vermeiden.

Einsatzort: Überall dort, wo Metallprofile, Rohre, Bleche bearbeitet werden, kommen die Metallkreissägen zum Einsatz. Konkret:

  • Im Heizungs- und Sanitärhandwerk werden diese oft gebraucht.
  • Bei allen metallverarbeitenden Firmen werden diese benötigt.
  • Bei Heimwerker kommen sie auch zum Einsatz.

Die Metallkreissägen sind also zum Schneiden von Dünnwandigen Rohren und Profilen notwendig. Für besonders saubere und präzise Schnittkanten sowie für gerade Schnitte oder Schnitte auf Gehrung sind sie unerlässlich.

Auch interessant: So definiert Wikipedia die Metallkreissägen.

Hier geht es zu unserem Angebot an Metallkreissägen.

4. Kreissägen-Typ: Die Kappsäge

Metallkreissägen und Metallkappsägen machen, was die Funktion betrifft, das Gleiche. Der Begriff Kappsäge kommt allerdings aus dem Holzhandwerk. Deswegen werden Kappsägen eher dem Holzzuschnitt zugeteilt. Um eine eindeutige Bezeichnung für die Bearbeitung von Metall zu finden, hat sich dann der Begriff Metallkappsäge etabliert.

Die technischen Unterschiede zwischen Holz- und Metallbearbeitung sind mitunter erheblich. Metallbearbeitung benötigt:

– eine kraftvolleren Motor

– ein anderes Sägeblatt

5. Kreissägen-Typ: Die Handkreissäge

Die Handkreissäge kann – wie der Name schon sagt – mit einer Hand geführt werden und ist durch sein praktisches Handling in verschiedensten Situationen verwendbar (Zuschneiden sogar an vertikalen Wänden möglich). Diese Mobilität ist der herausragende Vorteil gegenüber den anderen stationären Kreissägen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass aufgrund der Mobilität relativ lange Schnitte getätigt werden können.

Je nach verwendetem Sägeblatt ist die Handkreissäge für unterschiedliche Materialien geeignet.

Wer jedoch professionell und exakt arbeiten oder etwas breitere Profile damit durchschneiden möchte, der wird langfristig wenig Freude an der Handkreissäge haben. Durch das relativ kleine Sägeblatt überhitzt das Sägeblatt schnell; die Holzoberflächen kohlen enthlang der Schnittlinie an und der Motor gibt relativ schnell nach. Aber natürlich gibt es auch hier große Unterschiede zwischen den Marken und den jeweiligen Preissegmenten.

Auf folgende Qualitätsmerkmale ist Acht zu geben:

Qualitätsunterschiede zwischen verschiedenen Produkten sind insbesondere in diesen Merkmalen zu finden:

  • Leistung des Motors
  • sanftanlaufender Motor
  • elektronische Drehzahlregelung
  • Qualität der Sägeblätter
  • Schnittgenauigkeit
  • stabiler, ebener Sägetisch, wenn vorhanden
Erweiterungen und Zubehörteile:

Für den perfekten Start mit Ihrer Kreissäge sollten Sie folgende Erweiterungen in Betracht ziehen. Achtung: Die Zubehörteile variieren zum Teil stark zwischen den Produkten. Daher hier nur ein paar Beispiele:

  • Parallelanschlag für exakte Schnitte
  • Quer- und Gehrungsanschlag für gute Gehrungsschnitte
  • ein leichtgängiger Schiebeschlitten
  • Präsize Sägeblattneigung
  • Schutzhaube mit Ansaugstutzen zum Absaugen
  • Spaltkeil für Verdecktschnitte
Energieversorgung

Prüfen Sie vor dem Erwerb der gewünschten Baukreissäge, welche Spannung gegeben sein muss (bei Netzbetrieb). Bringen Sie auch in Erfahrung, ob ein Akkubetrieb vorliegt und wie stark der Akku ist.

Preiskategorien

Kreissägen gibt es in verschiedenen Preiskategorien. Insbesondere hinsichtlich der verschiedenen Qualitätsmerkmale ergeben sich folgende Kategorien:

Bis 1.000 €

Bis 2.000 €

Bis 4.000 €

Über 4.000 €

Energieversorgung

Prüfen Sie vor dem Erwerb der gewünschten Metallkreissäge, welche Spannung gegeben sein muss (bei Netzbetrieb). Bringen Sie auch in Erfahrung, ob ein Akkubetrieb vorliegt und wie stark der Akku ist.

Sicherheitshinweise

Es ist den Sicherheitshinweisen des Herstellers sowie des Sicherheits- und Gesundheitskoordinators ausreichend Beachtung zu schenken. Augen- und Gehörschutz sind unbedingt zu empfehlen. Hier finden Sie weitere Hinweise zum Arbeitsschutz.